Zum Inhalt

Candy Crush und anderer Bullshit

Die Menschen sind spielesüchtig. Candy Crush, Clash of Clans, My Little Poo. Oder wie dieser kleine Scheißhaufen auch heißt. Was ja erstmal nicht schlecht ist. Immerhin entspannt es dich für einen Moment und lenkt dich von deinem nervigen Alltag ab. Oder es wirkt einfach deiner Langeweile entgegen. An sich ist Candy Crush ja auch nicht schlimmer als die anderen Scheißspiele. Es entzieht sich allerdings meiner Kenntnis, warum man davon 666 verschiedene Versionen nötig hat. Denn wenn eine Marke derart ausgeschlachtet wird, fängt sie an nervig zu werden. Überall taucht sie auf. Wie das bei allem ist, was erstmal, naja…nichts bietet und sich dazu aber noch aufdrängt. Ein wunderbares Beispiel ist die Kommunikation. Manchmal könnte man meinen, der Gesprächspartner hätte in jungen Jahren statt die Muttersprache zu lernen lieber Candy Crush auf dem Tablet gezockt und gelegentlich mal die Mutter angeschrien „Ey, mach mir mal neue Juwelen, Schlampe!“ Oder was man sich da auch kaufen kann. Denn irgendwas kann man garantiert kaufen, woran man sich dann aufgeilt.

Und davon sind ja nicht nur die 3 Jahre alten Stöpsel betroffen. Jede Altersklasse hat unter dem Fluch zu leiden, jede freie Minute vor der Langeweile retten zu müssen. Immer gammeln sie davor rum. Wenn sie essen. Wenn sie mit anderen zusammensitzen. Manche wahrscheinlich auch, wenn sie Sex haben.

Wir erleben also eine Deflation. Zeit ist soviel wert, dass die wenige, die man hat, optimal ausgenutzt werden muss. Allerdings ist mir meine Zeit auch zu kostbar, um sie mit jemandem zu verbringen, der währenddessen sein Handy nicht aus der Hand legen kann. Wenn sie zu lange davor sitzen, scheinen sie auch irgendwann die virtuelle Welt und die Welt um sich herum nicht mehr voneinander trennen zu können und fangen an, jenen Dialekt zu sprechen, der eigentlich nur für den schriftlichen Verkehr geeignet ist. Ich denke, man sollte in Erwägung ziehen, jemanden, der anstatt zu lachen „lol“ ruft, für hirntot zu erklären.  ….Okay, vielleicht ist das etwas hart. Aber mal im Ernst. Bitte mach das nicht. Ich sehe deinen IQ dabei abstürzen.

Oder ist das jetzt in? Sagt man das so? Bin ich einfach nur altmodisch? Hab letztens meine- oh Moment, ist ja anonym hier. Also ich hab letztens eine x-beliebige Person gesehen, wie sie auf dem Handy ein Video angeschaut hat. Ihre Reaktion auf selbiges: „Schockt ja.“ Bei der Formulierung stutzte ich, bin aber nicht weiter darauf eingegangen. Ein paar Wochen später sagen das schon mehrere aus meinem Bekanntenkreis. Ich zucke jedes Mal zusammen. Ich habe nichts gegen diesen Ausdruck, ich finde ihn nur…seltsam. Irgendwie unnatürlich. Ist das jetzt hip? Ist „What the fuck“ aus der Mode? Bin ich zu oldfashioned wenn ich das noch benutze?

Kommentar verfassen

© 2016 by keinmenschenfeind | Alle Rechte vorbehalten
%d Bloggern gefällt das: